MOM to WOW – Rock your Momlife-Podcast

MOM to WOW – Rock your Momlife-Podcast

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:07: Herz willkommen bei rock your mom lifetime Podcast indem ich alle Werkzeuge mit dir Teile die du für ein kraftvolles und entspanntes Leben als Mama

00:00:18: und als du selbst als Frau

00:00:21: brauchst ich bin Julie ich bin Mama von 3 Jungs und ich bin Autorin und ausgebildeter Coach und die sprechen hier war all das was dir dazu verhilft ein erfülltes und zufriedenes Leben zu leben Mit

00:00:33: und für deine Familie aber natürlich auch für dich selbst und ich freue mich dass du hier bist

00:00:41: heute begrüße ich im Podcast.

00:00:48: Katrin ist Mama wären gerade im Vorgespräch Schwangerschaft und ganz ganz kreativ und findig und Katz ist auch Teilnehmerin von Selbstfürsorge Kurs und wix Action heute bisschen darüber über ihren Weg im

00:01:01: Wurst mit dem Kurs online wo sie heute steht ich freue mich ganz ganz doll dass du hier bist herzlich willkommen liebe cute.

00:01:08: Schön dass ich da sein darf dann erzähl mal wie bist du zum Selbstsorge kurz gekommen was wir bei dir so der ausschlaggebende Punkt was willst du sagen.

00:01:17: Er mein Sohn hat so diverse körperliche wenn ich sein Probleme Themen Krankheiten und war dadurch

00:01:27: ja aber anstrengend aber ist anstrengend anstrengender vielleicht also ein anderes Kind sein würde

00:01:34: du siehst und Liebe auch ist

00:01:44: und ich habe dann irgendwann gemerkt so ich muss irgendwas verändern ich bin immer nur für ihn da und.

00:01:50: Ich bin sowieso schon Mensch der immer nur mit viel Stress lebt also auch im Job vorher ich habe Management gearbeitet und war immer,

00:02:01: 180% unterwegs.

00:02:06: Und das wollte ich eigentlich nicht mehr und dachte Elternzeit wird das anders ja.

00:02:12: Leben nicht mit einer Herausforderung beschenkt.

00:02:17: Und naja dann habe ich gedacht ich muss aber irgendwie ich kann ja nicht da raus und will ich ja auch nicht und ich muss irgendwie ein Weg finden mit dem was ich als Herausforderung habe anders umzugehen.

00:02:29: Und ich bin zwar auch selber wieder googeln und die meisten dieser ganzen Techniken und Ideen die du da ja auch vermittelt kenne ich eigentlich aber ganz anderes wenn dir jemand an.

00:02:43: Wenn ans Herz gelegt und wenn es noch andere Leute gibt die das gleichzeitig machen das geht eigentlich alleine so.

00:02:53: Genau weil ich hatte oft so das Gefühl in Medien oder auch,

00:02:58: mom Bekanntenkreis für schlafen ja alle anderen Kinder durch alle haben immer Spaß und machen tolle Familienausflüge bei denen alle total entspannt.

00:03:11: Ja da hatte ich irgendwie gesucht wie finde ich meinen Weg da drin ohne mich halt aufzugeben und,

00:03:20: ihr habt das dann irgendwie gesehen auf Instagram und hat gedacht auch guck mal das ist ja spannend ausprobiert das doch mal aus und das war zu der Zeit wo mein Kind wirklich jeden Tag um 4:30 Uhr wach war und so um.

00:03:32: 20 Uhr ins Bett gegangen ist.

00:03:39: Au au au ja wir begannen uns doch noch mal da direkt mit drei weißt aber spätestens jetzt sind einige Frauen hergerichtet worden

00:03:47: 34230 Fragen München wahrscheinlich bauen wie soll ich denn da bitte noch Selbstfürsorge betreiben oder welche Art der Selbstversorger kann mich da retten.

00:03:59: Alle Monster wo hast du angefangen.

00:04:02: Genau also am Anfang habe ich immer von deiner Morgenroutine gelesen und gehört.

00:04:14: Natürlich noch eine halbe Stunde vor dem Kind auch

00:04:18: und ich war dann im Urlaub tatsächlich das war zwischen den Corona lockdowns eine Woche Ostsee mit meiner Mutter und meiner Oma und dem Kind und der ist wirklich jeden Morgen um 4:30 Uhr aufgestanden

00:04:31: und ich hatte diesen dieses Buch mehr ausgedruckt hatte dabei und wollte das umsetzen und bin echt verzweifelt und habe dann gedacht.

00:04:41: Es geht ja auch anders und dann habe ich ihn wirklich morgens z.b. immer ins Tuch gesteckt und bin erinnere mich an deine Beiträge in der Gruppe.

00:04:52: Und seit zwei oder drei Stunden.

00:04:54: Und das war natürlich jetzt nicht der morgen den ich mir gewünscht habe aber es waren halt dann trotzdem was für mich er ist irgendwann eingeschlafen vor lauter Erschöpfung

00:05:04: und ich hatte irgendwie dieser Sonnenaufgänge am Meer glaube ich nicht aber das war nur noch meine. Wo ich gedacht habe ja man kann auch aus der schwierigsten Situation irgendwie

00:05:15: bic finden wie es trotzdem eine Auszeit für Mama gibt.

00:05:19: Denkst jetzt gerade keine Lösung findet sich irgendwie dann doch eine.

00:05:27: Kein Bild so gelungen eigentlich sowie Perspektive bisschen zu verändern und auch und dich so zu öffnen für für mehr mich auch mehr Möglichkeiten zu sehen in deinem Alter.

00:05:38: Absolut also es gab schon mehrere Momente einmal weil ich weiß nicht ob der Kleine war krank oder 10 oder irgendwas waren da und ich war wirklich.

00:05:48: Schon morgens an dem Tag sodass ich dachte den Tag überlebe ich mich echt.

00:05:53: Und meine Mutter angerufen und es war kein Tag aber ich brauche jetzt Hilfe,

00:05:58: und sie hat gesagt ja ich bin nach der Arbeit da ich habe aufgelegt und gedacht, hast du doch.

00:06:05: Und das war das erste Mal dass du so außer der Reihe um Hilfe gefragt hast und ich höre so ein bisschen raus das ist dir nicht ganz leicht gefallen so dich Gedichte erstmal so verarscht zu machen.

00:06:19: Genau also ich bin ich habe immer das Gefühl ich müsste das dann alleine schaffen oder ich habe auch das Gefühl Maria den anderen nicht zur Last fallen meine Mutter arbeitet wahnsinnig viel und hat ja auch noch andere Themen in ihrem Leben,

00:06:31: und ich bin da schon in die auch sehr dankbar dass es diese Nummer schreibt gibt in der fällt natürlich auch mal aus na dann ist er mal zwei Wochen nicht dann sind die mal im Urlaub und das war so eine Phase da war der länger nicht.

00:06:42: Aber dieses Gefühl ist eine Pause und zwar keine die nur am geöffneten Fenster Spielplatz sondern wirklich Zeit für mich.

00:06:52: Zu der Zeit mein Kind wird jeden Abend 45 Stunden geschrieben und es kommt also es gab keinen freien Abend für mich.

00:07:00: Dann kam sie und hat auch versucht die ganze ins Bett zu bringen das hat zwar nicht geklappt aber war ja egal ob es schon mal 12 Stunden zum Durchatmen und bin auf mein Rennrad und raus und gefahren und das hat er so gut an

00:07:12: ja und ich bin dann wieder gekommen in dieser Erkenntnis ne ich kann fragen sie kann ja auch nein sagen ist ja auch immer mehr.

00:07:20: Genau das habe ich dann auch noch öfter gemacht also es gab dann irgendwann auch mal einen Oma Sonntag und Opa Gunther als wir als Paar gesagt haben wir brauchen mal einen freien Tag.

00:07:32: Wir haben feiern das Haus gekauft und ganz viel im Garten umgebaut dieses Jahr weil sie keine Zeit für uns.

00:07:39: Auch da waren meine Eltern dann da während.

00:07:49: Also für mich war die Erkenntnis es gibt immer irgendeinen Weg ne irgendjemand helfen kann.

00:07:58: Würde so sagen hat für dich so von diesem Gedanken.

00:08:04: Oder war der Auslöser dass du in der Situation der du dann gefragt hast doch anders gemacht hast weil ich darf so dieses,

00:08:11: feststellen wow ich bräuchte ein ich erzähle vor der ich wünschte mir Hilfe oder ich bin einfach am Ende könnten wir danken.

00:08:19: Trinken wir alle aber dann ist ja meistens schon.

00:08:22: Lösche den Wecker auf der A und denkt man ja hilft er nicht oder es ist so ich muss es aber schaffen oder ne.

00:08:31: Denkst du was hat bei dir in dem Moment dann dazu geführt dass du geraucht komme ich frage.

00:08:37: Ja eben irgendwo

00:08:48: Lösung für bestimmte Themen suchen z.b. Auszeit für mich und da habe ich mir das einfach irgendwann mal vorgenommen ne also

00:08:56: durch deine Videos kriegt man ja noch mal Dinge vor Augen führt oder ich zum finde die man eigentlich weiß.

00:09:04: Wie z.b. dass man um Hilfe fragen kann die man aber gerne leben vergisst wegschiebt.

00:09:10: Und das dann dann auf meinem Zettel und in dem Moment habe ich gedacht ja bin ich jetzt wann dann und dann nehme ich das natürlich auch öfter gemacht.

00:09:20: Ich glaube aber wir haben dann noch einen anderen Weg gesucht,

00:09:28: nächstes Jahr wenn er zwei ist ein Tagesmutter Platz weil ich heute früh abgeben wollte.

00:09:37: Und jetzt aber eben doch das Bedürfnis hatte nachher Fahrstunden für mich.

00:09:42: Und dann habe ich diese Tagesmutter angerufen und gefragt ob es nicht irgendein Weg gibt doch vorher ein Platz zu bekommen und wir haben einen Weg gefunden war nicht seinen richtigen Platz aber er kann,

00:09:53: ab und an mal für ein paar Stunden dahin und da habe ich noch mal gedacht Soja mich jeder hat Oma und Opa in der nähe klar.

00:10:02: Aber es gibt immer irgendeine Lösung man muss sie halt suchen und das dauert ein bisschen aber.

00:10:08: Und am Vormittag vier Stunden hin manchmal zweimal die Woche manchmal nur einmal in drei Wochen unterschiedlich.

00:10:18: Nachmittags entspannter

00:10:20: ja ich habe mal ein paar Stunden für mich kann man Sport machen oder irgendwas und da habe ich noch mal so gedacht für andere Mamas es gibt halt immer irgendwo ein Weg

00:10:32: und gerade das so genau dass er so toll was,

00:10:35: weil das ist eben jetzt vielleicht nicht der konventionelle weg und vor allen Dingen bist du hast du nicht da aufgehört bei den Gedanken ja ganz oder gar nicht ne ach nee geht ja nicht und dann hast du gefragt.

00:10:48: Bundestags jedoch nicht was hätte was ich keine Möglichkeit aber jetzt

00:10:53: habt ihr eine Möglichkeit gefunden die sich ja vielleicht sogar ganz viele Eltern eines wünschen würden erstmal so ein Stückchen weiter und dann das ist auch

00:11:01: Möglichkeiten dazwischen gibt das finde ich finde finde ich großartig und genau da das dann versuchen wir zumindest in dem Kurs durch die Aldi Aldi Aufgaben und.

00:11:12: Noch mal nachfragen und noch mal ganz offen sein zu finden und bewege und dann ob du ob man sie dann geht.

00:11:21: Das ist erstmal gar nicht die Frage aber zu merken es gibt doch doch Möglichkeiten und die Entlastung für mich so zu schaffen.

00:11:29: Ja und offen sein finde ich es da halt auch ein gutes Stichwort weil bei mir ist es z.b. ich bin Sozialpädagogin ich darf ich mein Kind abgebe an jemanden anderen,

00:11:40: also mein Mann hat er doch schon große Sorgen dass der kleine liege Schule gefällt mir sehr sehr schwer was passieren wird und trotzdem mache ich das jetzt obwohl er noch so klein ist die Welt,

00:11:54: diese Person die wir gefunden haben absolut bedürfnisorientiert sich um das Kind kümmert und ich manchmal da saß und dachte.

00:12:02: Ja so bin ich das auch kann.

00:12:06: Auch da glaube ich muss man eben offen sein und selbst wenn man wie ich eigentlich dagegen ist sein Kind früh abzugeben.

00:12:14: Vielleicht denken zuzulassen es auszuprobieren wir haben gesagt wir gehen einfach dahin und Gefühl hat dann bleibt er dann nicht,

00:12:22: ja und das zwei Wochen lieb sie mich an und sagte heute kannst du ihn nicht um 12 Uhr abholen er hat mich zu den anderen schlafen gelegt.

00:12:33: Ja und dann passiert ein halt andere Dinge dass wir da bei den körperlichen Themen irgendwie weiter gearbeitet haben und mittlerweile schläft er durch.

00:12:42: Um 7 Uhr bis 7 Uhr das heißt ich stehe morgens auf und habe eine Stunde morgen,

00:12:51: Essen Dinge verändern sich ja auch mit den Kindern genau.

00:13:00: Ja was willst du sagen was sind so deine was ist so dein Grundstock an Tools so für den Alltag gibt es mittlerweile und was du sagst hey das wenn ich nur dafür Zeit habe dann mache ich das.

00:13:14: Als du mich das einmal die Meditation das schaffe ich abends in der Regel nicht aber morgen vorher vor dem Kurs.

00:13:24: Also grundsätzlich in meinem Leben schon aber nicht in der Zeit in der ich damit angefangen habe das war mir irgendwie verloren gegangen und ich hatte auch das Gefühl.

00:13:34: Klassische Meditation.

00:13:36: Dann denkt man immer wenn wenn er so eine ruhige Stimme spricht auch die ganze Zeit,

00:13:49: da fehlte mir glaube ich das ja

00:13:51: mich in meiner jetzigen Situation abholt an ich mache das jetzt immer so dass ich morgens als erstes erging Sport mache und dann gehe ich ins Bad und werde ich mich irgendwie wieder in einen normalen Zustand versetzt dann immer deine Meditation und

00:14:06: damit nicht der Ansatz von zurück auf den Stuhl und hör nicht rein aber für mich passt es halt besser

00:14:13: für 20 Minuten Stille ich das ist genau du du hast dann für dich den Weg gefunden das geht nicht darum total dogmatisch zu sein oder

00:14:23: zu sagen es gibt nur Methode XY das Ding ist ja auch so wichtig dass das jede ihren Weg

00:14:30: sehen wir dann in die gemeinsam gehen durch den Kurse durch die Gruppe aber ich ich kann ja niemanden was über Stille weil dann ist wieder so dass ein Scheiß nicht hast irgendwie doch nicht so und ich finde das so wahnsinnig sehr dann dann mach

00:14:42: genau machst du so weise und merkst wie du trotzdem ziehe daraus mit bist.

00:14:48: Genau weiß ich auch noch nicht ich fand war Tagesablauf da habe ich am Anfang gedacht erst ja richtet sich halt nach dem Kind ne

00:14:57: ja was soll man halt machen und ich bin schon sehr organisierter effektiv arbeiten am Mensch und wir haben als Paar da auch wirklich

00:15:06: jetzt viel viele Monate gebraucht und bin unsere Grenzen gekommen in unsere Ehe

00:15:12: dann geht das mit dem Kind in dem Alter gut kombinierbar und ganz oft.

00:15:19: Habe ich den Kleinen ins Bett gebracht bin runtergekommen,

00:15:23: und mein Mann hat in den Haushalt natürlich nicht so erledigt dass mir vorerst mal nach gearbeitet,

00:15:35: und Ehrlichkeit ne

00:15:41: das ist nicht aber bemerkenswert nein das ist du das selbst so über dich sagen kannst na das ist natürlich wieder zum Stress,

00:15:52: und wir haben jetzt wirklich viele Monate gebraucht bis wir jetzt seit ich weiß gar nicht ein paar Wochen das einfach festgestellt haben er bringt das Kind einfach ins Bett,

00:16:00: Batterien ist das die totale Entspannung die Beine zusammen ein und ich mache derzeit den Haushalt und am Ende sind wir alle glücklich und.

00:16:09: Also wenn ich das sage denke ich ja meine Güte dafür mussten wir beide nicht

00:16:17: aber für uns war das jetzt ein monatelanger Prozess das wäre aus gefunden haben die unseren Tagesablauf morgens so funktioniert das wäre irgendwie das bekommen was wir wollen

00:16:27: im Rahmen des Möglichen Sog sehr natürlich immer noch mehr gut da aber.

00:16:35: So dass sie bitter schmecken ja auch morgen ist und das ist ein austarieren von 15 Minuten Schritten gewesen ne also

00:16:41: die Bahn das Kind an weil man muss ja auch nicht 5 mal am Tag aber wenn eine große Entlastung und

00:16:54: auch da würde ich noch mal so einen mitgeben dass dass das lohnt sich halt da dran zu bleiben nimm ein lies dann so ja strukturieren.

00:17:02: Denk das gerade jetzt

00:17:06: momentversagen die die totale Entspannung in unserer Ehe in in der Beziehung zu dem Kind ist weil wenn ich so einen harten das mit dem Kind hat er kriegt keine Ahnung fühlt sehen auf einmal

00:17:19: dann muss ich den nicht an so eine Stunde ins Bett bringen wenn ich da jemanden habe ich zum Glück bringen kann dann kann ich auch einfach zocken und entspannen.

00:17:32: Ja das würde ich dem Prozessauftakt das so loszulassen ich muss alles ja über übernehmen oder.

00:17:41: Konntest du das Brötchen.

00:17:44: Tatsächlich nicht also wir haben von Anfang an mein Mann hat auch schon als der kleine 3-4 Monate alt war konnte ich auch schon rausgehen ich habe Milch abgepumpt der hat

00:17:54: ins Bett gebracht oder damals noch tagsüber dann aufgepasst also das haben wir von euch habe.

00:18:00: Erstaunlicherweise habt und Stille bis heute noch und.

00:18:08: Problem,

00:18:14: also bei dir war es tatsächlich eher auch ich meine nur jetzt mit der Tagesmutter da hast du auf jeden Fall losgelassen und die Alarm und dich geöffnet für.

00:18:25: Für neue Möglichkeiten genau gibt's sonst noch irgendwie was wo du sagst hell dann ziehe ich von meiner Kraft raus oder das kannst du ganz.

00:18:33: Sowieso weiterempfehlen.

00:18:37: Der andere Mamas auf jeden Fall ehrliche bei dem ist auch nicht immer alles schön und lustig ist also,

00:18:46: ich habe zwei Freundinnen gefunden und auch das als wir wohl noch nicht lange hier und gucken hat es nicht einfacher gemacht weil manchmal sagen ja auch so ja ich habe halt niemanden man findet sich man muss es wollen.

00:18:59: Aber man findet ja auch vor dem Umzug na also das ist ja und dann noch in so einer Zeit wo jetzt viele Leute er auf Abstand gehen als

00:19:10: zwischen Kühen und Pferden aber so viel Menschen sind ja auch nicht.

00:19:16: Aber tatsächlich ist die eine Freundin die habe ich bei der Geburt im Krankenhaus kennengelernt aber manchmal sind es auch die Zufälle und die z.b. ist so toll dass sie eben auch mal einen Samstag hier sitzt

00:19:27: und unsere beiden Kinder betreut damit ich mit meinem Mann im Garten pflanzen kann das auch einfach zulassen ne und.

00:19:36: Natürlich habe ich dann irgendwie auch ein schlechtes Gewissen und wie die ihr dauernd an doch nicht dass er bei ihr mache und ich weiß nicht wie die zu tun haben aber.

00:19:44: Dass ihm auch zuzulassen was sind erwachsene Menschen und wenn die das anbieten darum wollen die das auch und das hat bei mir dann auch nicht immer zu denken vielleicht sagt sie das ja nur.

00:19:57: Aber sie macht es um sie macht es gerne und

00:20:00: total schön wir auch einfach gegenseitig zu helfen und anderen vielleicht anders helfen indem ich ihre Hose oder so und ich habe eine andere Mama z.b. gestern.

00:20:14: Gegenseitig einfach unser Leid geklagt haben weil die Kinder gerade gehalten die sind genau gleich alt und man sich denkt.

00:20:22: Willst du mich sehr wichtig wäre das dass wir auch das auf dass uns zugestehen und.

00:20:31: Vor uns aber auch vor anderen genau so ein bisschen so selig jene Psychohygiene.

00:20:38: Genau und auch nicht einfach also es ist nicht alles irgendwie schöne Welt und das Kinderzimmer ist nicht immer aufgeräumt und das Essen ist nicht immer gesund und wir wollten da

00:20:48: ein Ausflug machen also einen schönen Herbst Ausflug mit Kind und welcher hat noch zwei Minuten dem Kind mit dem Fahrradhelm.

00:20:54: Die Haut eingeklemmt torecan.

00:21:02: Ich bin immer wieder schwer diese Vorstellung die man hatte von Familie mit Kind und die Realität sein.

00:21:11: Wir wollten auch aber dann ist.

00:21:17: Aber auch immer Patient fühlt sich dann gleich irgendwie entspannen oder dass sodass so zusammenzutragen.

00:21:27: Was willst du sagen hat sich jetzt für dich ja und was was hast du für dich am meisten verändert auch durch der durch den Kurs ich versuche.

00:21:37: Ich sage bewusst versuchen weil das heißt ja nicht dass es mir erzählen Tag immer gut geht und alles ganz entspannt ist dann das ich versuche besser auf mich aufzupassen,

00:21:46: und zuschauen was brauche ich an Freiraum an Zeit für mich an.

00:21:54: Ja an Dingen die Info nicht wichtig sind und gelernt hat dann auch mal Nein zu sagen mal Dinge zu verschieben.

00:22:02: Und eben um Hilfe zu bitten also auch bei meinem Mann ganz klar zu formulieren ich brauche am Freitag 3 Stunden frei und das muss

00:22:09: diese Woche bei ganz dringend nötig ne und nicht wieder zu sagen ja okay aber das ist ja auch richtig herkommen dann mache ich es doch sondern

00:22:19: ich da auch

00:22:20: mich einzustehen nicht dass er dass ich nicht wollen würde aber auch bei anderen auch mein Telefonat eine Verabredung abzusagen weil ich zu müde bin.

00:22:30: Und eben aufzupassen was ich brauche und dabei das ist nicht immer einfach und mit Kind.

00:22:38: Viele Tagen in Mannheim vom Sofa liegt und denkt ach du scheiße.

00:22:47: Morgen ist ein neuer Tag

00:22:48: genau du das ist ja auch so dass es wird bis bleibt ja auch irgendwie so in das Gewehr Näherkommen ja immer Tage und soweit habe ich irgendwie entweder habe ich übertrieben oder ich habe es mir selbst noch untertrieben geht ja auch nicht darum

00:23:02: insofern uns anzukommen ich habe das doch gar nicht möglich dafür hat Familie viel zu viele unterschiedliche Faktoren die in der Nacht.

00:23:09: Sondern einfach auch genau zu wissen Hey okay,

00:23:13: dann nehme ich das jetzt wieder ein bisschen meinen Blick oder auch zu wissen was kann ich denn jetzt überhaupt tun und dann mache ich das zwei Tage lang dann dann bin ich auch wieder in der Mitte dass man gar nicht erst wieder so extrem sind in so extrem bekommt man das ist so ja.

00:23:26: Weißt du das was mich am wichtigsten ist einfach noch mal festzustellen,

00:23:36: auch wenn ich an dem Tag vielleicht nicht das Gefühl hab die beste Mama gewesen zu sein dass ich weiß dass ich eigentlich dann doch bin und auch wenn ich das in dem Moment nicht so anfühlt und das Kind auch sind,

00:23:49: trotzdem für mich wahrzunehmen dass die wertvoll ich dann bin und dass ich die Auszeit trotzdem.

00:23:56: Genau da einfach auf mich aufzupassen so das ist schwer und das jeden Tag aufs Neue schwer weil so ein Kind 1 Jahr.

00:24:07: Ganz anders fordert als ein Job also heute kommt beim Einbau der mir damals nicht mehr so anstrengend.

00:24:17: Genau das ist das gut oder manchen gar nicht und dann manchen klappt das super aber da hat auch jeden Tag wieder von vorne zu denken.

00:24:29: Wow das ist ein Männlein sehr schönes Luftfahrt Kathrin danke Dir ganz ganz doll für deine Zeit die du uns heute geschenkt hast lass uns ein bisschen mitgenommen hast.

00:24:40: Ja in deinem Prozess und machst du für dich erreicht hast und uns auch so viele praktische Tipps gegeben hast und da ja vielen vielen lieben Dank.

00:24:49: Ja und wenn ihr euch für den Selbstfürsorge Kurs interessiert dann könnt ihr ja am allerbesten den Newsletter abonnieren den packe ich euch unten in die Sauna oder bleibt auf Instagram mit mir verbunden.

00:25:02: Oder wir Bus weiter überlegen was ist noch oder schreibt mir eine E-Mail und dann werdet ihr schnellstmöglich informiert wann die nächste Runde geht und ja einen anderen wünsche dir einen wunderschönen Tag und dir sagt ja auch bald Kathrin.

Über diesen Podcast

Dein Podcast für alle Werkzeuge und Strategien, mit denen du als Mutter und Frau in deine Kraft kommst, so entspannt wie möglich bleibst, und dein Mamaleben rockst.

von und mit Juli Scharnowski

Abonnieren

Follow us